Demnächst

Eine kleine Vorschau auf besondere Filme, die Sie bald bei uns sehen können.
ACHTUNG: Datum bezieht sich auf den bundesweiten Kinostart. Meistens, aber nicht immer spielen wir die Filme direkt zum Start. Insbesondere Kinderfilme können wir teilweise erst in einer späteren Spielwoche ins Programm nehmen.
Andrea lässt sich scheiden
Dauer93 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
GenreDrama, Komödie
Andrea, eine Polizistin in der niederösterreichischen Provinz, möchte ihre unglückliche Ehe beenden und in St. Pölten eine neue Stelle als Kriminalinspektorin beginnen. Nach einer Geburtstagsfeier läuft ihr der Noch-Ehemann betrunken vors Auto. Im Schock begeht And- rea Fahrerflucht. Dann erlebt sie mit Erstaunen, wie jemand anderer ihre Schuld bereitwillig auf sich nimmt: Franz, ein Religionslehrer und trockener Alkoholiker, hält sich für den Täter und wird auch von allen anderen im Dorf dafür gehalten. Während Franz wieder zu trinken beginnt und zielsicher seinem Untergang entgegen taumelt, bemüht Andrea sich, ihre Spuren zu verwischen.
OriginaltitelAndrea lässt sich scheiden
VerleihParamount Pictures Germany GmbH
DarstellerBirgit Minichmayr, Thomas Schubert, Robert Stadlober, Branko Samarovski, Thomas Stipsits
RegieJosef Hader
La Chimera
Dauer133 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
GenreDrama, Komödie
Jeder verfolgt sein Hirngespinst, ohne es jemals zu fassen zu bekommen. Für manche ist es ein Traum vom schnellen Geld, für andere die Suche nach einer vergangenen Liebe... Zurück in seiner kleinen Stadt am Tyrrhenischen Meer trifft Arthur (Josh O'Connor) auf seine Tombaroli-Bande, die etruskische Gräber und archäologische Wunder plündert. Arthur hat eine Gabe, die er für seine Räuberfreunde einsetzt: Er spürt die Leere. Die Leere der Erde, in der sich die Überreste einer vergangenen Welt befinden. Dieselbe Leere, die die Erinnerung an seine verlorene Liebe Beniamina in ihm hinterlassen hat.
OriginaltitelLa chimera
VerleihPiffl Medien GmbH
DarstellerJosh O'Connor, Carol Duarte, Alba Rohrwacher, Isabella Rossellini, Vincenzo Nemolato
RegieAlice Rohrwacher
Evil Does Not Exist
Dauer106 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
GenreDrama
Takumi und seine Tochter Hana leben im Dorf Mizubiki in der Nähe von Tokio. Wie Generationen vor ihnen führen sie ein bescheidenes Leben im Einklang mit den Jahreszyklen und der Ordnung der Natur. Eines Tages werden die Dorfbewohner auf den Plan aufmerksam, der vorsieht, in der Nähe von Takumis Haus einen Luxus-Campingplatz zu errichten, der den Stadtbewohnern einen komfortablen „Zufluchtsort“ mitten im Grünen bietet. Als zwei Vertreter der Firma aus Tokio, die das Projekt umsetzen will, zu einem Treffen im Dorf ankommen, wird klar, dass ihre Pläne negative Auswirkungen auf die örtliche Wasserversorgung haben und für Unruhe im Dorf sorgen werden. Die widersprüchlichen Absichten der Firma sind sowohl eine Bedrohung für das ökologische Gleichgewicht der einzigartigen Naturlandschaft rund um Mizubiki, als auch für die Lebensweise der Bewohner – mit Folgen, die sich tiefgreifend auf Takumis Leben auswirken.
Originaltitel悪は存在しない
VerleihPandora Filmverleih
DarstellerHitoshi Omika, Ryo Nishikawa, Ryuji Kosaka, Ayaka Shibutani, Hazuki Kikuchi
RegieRyûsuke Hamaguchi